Deine Sicherheit bei Einsätzen ist unsere höchste Priorität. Trotzdem kann es immer wieder zu unerwarteten Situationen kommen, in denen schnelles Handeln erforderlich ist. Damit du immer gut auf Notfallsituationen vorbereitet bist, muss der Einsatzbetrieb dich vor Beginn deiner Arbeit deutlich über das richtige Verhalten im Notfall informieren.


Trotz der Einhaltung lebenswichtiger Sicherheitsregeln kann es auch am Arbeitsplatz zu Unfällen, akuten Erkrankungen, Bränden oder anderen unerwünschten Ereignissen kommen. In diesen Fällen ist schnelles Handeln gefragt, um die Gefahr und daraus folgende Schäden schnellstmöglich zu minimieren.

Für deine Sicherheit vor Ort ist der Einsatzbetrieb verantwortlich. Bei schweren Unfällen muss dafür gesorgt werden, dass die Notfallhilfe innerhalb von drei Minuten sichergestellt ist. Der Einsatzbetrieb trägt zudem die entsprechenden Kosten für alle Sicherheitsmassnahmen.

Du als Arbeitnehmender bist verpflichtet, die Weisungen des Einsatzbetriebes zu befolgen, die Sicherheitsvorschriften zu beachten sowie Sicherheitseinrichtungen und persönliche Schutzausrüstungen richtig zu benützen.

Stelle also vor Beginn jedes Einsatzes sicher, dass der Einsatzbetrieb dich gründlich über die Notfallmassnahmen informiert.

Auf was du achten solltest:

Hier sind einige der wichtigsten Informationen aufgelistet, welche die Einsatzbetriebe vor Beginn jeder Tätigkeit bereitstellen müssen bzw. du als Arbeitnehmender einholen solltest:

  • Hinweis auf Gefahren

    • Welche physischen und psychischen Gefährdungen bestehen bei der Tätigkeit im Betrieb?

  • Notfallapotheke, Alarmierungsplan und Feuerlöschgeräte

    • Ist die Notfallapotheke samt vollständigem Erste-Hilfe-Set gut erreichbar und überall dort aufbewahrt, wo die Arbeitsbedingungen dies erfordern?

    • Ist ein Alarmierungsplan mit wichtigen Adressen und Telefonnummern an jedem Telefonapparat angebracht?

    • Sind Feuerlöschgeräte für die Brandbekämpfung vorhanden, jederzeit leicht zugänglich, und ist die korrekte Handhabung bekannt?

  • Notausgang/Sammelplatz

    • Sind alle Notausgänge und der vereinbarte Sammelplatz im Falle einer Evakuation bekannt?

  • Notfallkontakt

    • Welche Person(en) ist/sind im Falle eines Notfalls für den Personenschutz zuständig?

  • Erste Hilfe von allein arbeitenden Personen

    • Ist die Alarmierung und Erste Hilfe für allein arbeitende Personen festgelegt?


Was ist eine Notfallsituation und was ist bei einer solchen Situation zu tun?

Eine Notfallsituation ist eine plötzlich eintretende Situation, bei der eine Gefährdung der körperlichen Unversehrtheit eintritt. Um in einer Notfallsituation die Ruhe zu bewahren und zu wissen, was zu tun ist, solltest du beim Briefing zum Thema Notfälle im Einsatzbetrieb besonders aufmerksam sein. Wenn du keine Infos dazu erhältst, solltest du beim Einsatzbetrieb aktiv nachfragen, wie das richtige Vorgehen in einer Notsituation ist.

Besonders wichtig im Falle einer Notsituation ist das folgende Prinzip:

Schauen – Denken – Handeln

Notfall-Nummern:

Hier findest du mehr hilfreiche Infos zum Thema Notfallplanung.


Was wenn doch einmal ein Unfall passiert?

Bitte beachte folgende Vorgehensweise bei einem Unfall:

  • Unfallstelle und die verletzte Person sichern.

  • Erste Hilfe leisten, die verletzte Person versorgen und bei schlimmeren Verletzungen einen Krankenwagen oder den Notarzt alarmieren.

  • Den direkten Vorgesetzten oder die Kontaktperson vor Ort informieren.

  • Coople als deine Arbeitgeberin informieren.

Bei jeglichen Vorfällen ist es wichtig, Coople schnellstmöglich zu kontaktieren. Wende dich bitte unter info.ch@coople.com an unser Customer Success Team oder schreibe uns via Help Center eine Nachricht. Die In-App-Nachrichten findest du auf deiner Coople Jobs App unter ProfilEinstellungenHelp Center besuchen.

War diese Antwort hilfreich für dich?