Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenHilfe für Coopler - Schweiz Was du sonst noch wissen musst
Wie viel Geld steht mir als Coopler für meine Weiterbildung zu und wie kann ich es beantragen?
Wie viel Geld steht mir als Coopler für meine Weiterbildung zu und wie kann ich es beantragen?

Als Coopler profitierst du vom «GAV Personalverleih» und hast unter bestimmten Bedingungen Anspruch auf bis zu CHF 5’000.

J
Verfasst von Julie Freeman
Vor über einer Woche aktualisiert

Inhalte:


Allgemeine Informationen

Viele von euch haben Anspruch auf Geld für eine Weiterbildung! Als Coopler profitierst du vom Gesamtarbeitsvertrag «GAV Personalverleih». Dort sind alle Rahmenbedingungen für eine faire und rechtskonforme Anstellung geregelt.

Was viele nicht wissen: Wenn du in den letzten 12 Monaten mindestens 88 Stunden via Coople gearbeitet hast, gehörst du zu den Glücklichen, die Anspruch auf mindestens CHF 500 und bis zu CHF 5’000 für eine Weiterbildung und vielleicht sogar bis zu CHF 2’250 für Lohnausfall haben! Sobald du 88 Stunden gearbeitet hast, hast du Anspruch auf eine Zulage von CHF 500. Mit jeder weiteren Arbeitsstunde erhöht sich der Betrag um CHF 5.68, bis zu einem Höchstbetrag von CHF 5'000 (über einen Zeitraum von 12 Monaten).

Hast du gesehen, dass auf deiner Coople Lohnabrechnung neben den Sozialabzügen auch 0.4% (vorher 0.7%) für den «GAV Beitrag» abgezogen werden? Diese Beiträge fliessen u.a. in den Weiterbildungsfonds temptraining. Egal ob Sprachkurs, Sicherheitstraining, Computerkurs oder spezifische Fachausbildung: Wenn du demnächst eine Weiterbildung starten möchtest, lohnt es sich, deinen Anspruch auf Unterstützung zu prüfen!


Bedingungen

Wie viel Geld du erhältst, kommt auf die Anzahl deiner geleisteten temporären Arbeitsstunden in den vergangenen 12 Monaten an. Anspruch auf Unterstützung hat, wer folgende Bedingungen erfüllt:

  • Die Weiterbildung hat innerhalb der letzten 12 Monate begonnen oder startet innerhalb der nächsten 12 Monate (gerechnet ab dem Zeitpunkt der Gesuchstellung).

  • Du unterstehst dem GAV Personalverleih und hast innerhalb der letzten 12 Monate mindestens 88 Stunden gearbeitet. (Das entspricht ungefähr zwei Wochen Vollzeit-Pensum. Wenn du auf verschiedenen Plattformen temporär arbeitest, die dem GAV Personalverleih unterstellt sind, kannst du diese Arbeitsstunden zusammenzählen.)

  • Die Weiterbildung hält dich fit für den Arbeitsmarkt oder bringt dich beruflich weiter.
    Es werden also auch Kurse für eine berufliche Neuorientierung unterstützt. Der ausgewählte Kurs muss zudem in der Schweiz stattfinden und von temptraining anerkannt sein. Alle anerkannten Kurse findest du im Kursverzeichnis des temptraining Webportals.

  • Du hast in den letzten 12 Monaten weniger als CHF 5'000 an Weiterbildungsgeld von temptraining erhalten.

  • Es ist wichtig, dass dir bewusst ist, dass du deine Weiterbildung zuerst selbst finanzierst. Die Unterstützungsgelder von temptraining werden dir erst nach Abschluss des Kurses ausbezahlt.


Anmeldeprozess temptraining Webportal

So registrierst du dich bei temptraining

  1. Öffne die Coople Jobs App und gehe zu Account.

  2. Klicke auf Mitarbeitervorteile und dann auf temptraining.

  3. Klicke auf den Button Bei temptraining registrieren.

  4. Du wirst auf die temptraining-Website weitergeleitet, wo du den angegebenen Schritten zur Registrierung folgen musst.

  5. Um dich zu registrieren, musst du deine persönlichen Informationen ausfüllen (einschliesslich deiner AHV-Nummer), deine E-Mail-Adresse verifizieren und eine Identitätsprüfung anhand deines Ausweises durchführen. Diese Schritte sind zwingend notwendig, um temptraining nutzen und deinen Coople Account verknüpfen zu können.

So verknüpfst du deinen Coople Account mit temptraining

Bisher musstest du deine Lohnabrechnungen manuell in deinem temptraining Account hochladen, um deine Arbeitsstunden nachzuweisen. Jetzt kannst du deinen Coople Account mit temptraining verknüpfen, um deine Stunden automatisch zu synchronisieren, sodass du sie nicht mehr manuell hochladen musst.

Und so funktioniert es:

  1. Öffne die Coople Jobs App und gehe zu Account.

  2. Klicke auf Mitarbeitervorteile und dann auf temptraining.

  3. Wenn du dich noch nicht bei temptraining registriert hast, dann tu dies bitte jetzt mithilfe der oben beschriebenen Schritte. Bist du bereits bei temptraining registriert, findest du unten auf dem Screen einen Button mit dem Titel Account verknüpfen. Klicke auf den Button.

  4. Damit gibst du dein Einverständnis, dass wir deine Arbeitsstunden jeden Monat mit temptraining teilen. Wenn du deinen Coople Account zum ersten Mal mit temptraining verknüpfst, werden deine Stunden der letzten 12 Monate synchronisiert.

  5. Du musst deine Lohnabrechnungen nun nicht mehr manuell bei temptraining hochladen.

  6. Um die Anzahl deiner geleisteten Stunden und deinen aktuellen Weiterbildungsbetrag einzusehen, gehe zurück zum temptraining Webportal. Deine Stunden vom vergangenen Monat werden am 15. des nächsten Monats in deinem Webportal angezeigt (Beispiel: Wenn du im April 60 Stunden gearbeitet hast, werden die Stunden im Webportal am 15. Mai angezeigt).

Die Verknüpfung deiner Accounts ist optional. Wenn du diese Option nicht nutzt, musst du deine Lohnabrechnungen weiterhin manuell in deinem temptraining Account hochladen.


Gesuchsstellungsprozess und Auszahlung

So beantragst du deinen Weiterbildungszuschuss

Du kannst deine Bewerbung bei temptraining vor oder nach dem Abschluss deiner Weiterbildung einreichen.

Gesuchstellung vor der Weiterbildung

  1. Wenn du bereits registriert bist, logge dich im temptraining Webportal ein oder registriere dich über die Coople Jobs App (siehe "So registrierst du dich bei temptraining" oben).

  2. Durchstöbere die Kursangebote. Prüfe im Kursverzeichnis, ob dein gewünschter Kurs von temptraining anerkannt ist. Gesuche werden nur für anerkannte Kurse bewilligt.

  3. Prüfe, ob du alle Bedingungen erfüllst.

  4. Melde dich zum Kurs an. Wenn du sicher sein willst, dass deine Weiterbildung bezahlt wird, warte den Bescheid von temptraining ab, bevor du dich anmeldest.

  5. Bezahle den Kurs. Du musst die Kurskosten vorerst selbst übernehmen.

  6. Stelle dein Gesuch. Dein Weiterbildungsgesuch stellst du über das temptraining Webportal. Wenn du deinen Coople Account nicht verknüpft hast, um deine Stunden automatisch zu übermitteln, dann musst du Kopien deiner Lohnabrechnungen hochladen, auf denen deine Arbeitsstunden und deine GAV-Beiträge ersichtlich sind.

  7. Bescheid von temptraining. temptraining gibt dir schriftlich Bescheid, ob dein Gesuch angenommen wurde.

  8. Schliesse deinen Kurs ab.

  9. Beantrage deine Auszahlung. Du benötigst dafür folgende Unterlagen:
    - Kursteilnahmebestätigung
    - Rechnungskopie der Kurskosten
    - Zahlungsnachweis der Kurskosten
    - Ggf. Spesenbelege
    - Ggf. Nachweis für Lohnausfall während Kurszeiten inkl. Stundenrapport

  10. Erhalte dein Geld. Wenn du alle benötigten Unterlagen eingereicht hast und alle Bedingungen erfüllst, überweist temptraining dir deinen Weiterbildungsbeitrag.

Gesuchstellung nach der Weiterbildung

1. - 5. Siehe oben Schritte 1-5.

6. Schliesse deinen Kurs ab.

7. Stelle dein Gesuch. Stelle dein Weiterbildungsgesuch über das temptraining Webportal maximal 12 Monate nach Kursbeginn. Du benötigst dafür folgende Unterlagen:

- Kopien der Lohnabrechnungen inkl. gearbeitete Temporärstunden und Nachweis der GAV-Beiträge

- Kursteilnahmebestätigung

- Rechnungskopie der Kurskosten

- Zahlungsnachweis der Kurskosten

- Ggf. Spesenbelege

- Ggf. Nachweis für Lohnausfall während Kurszeiten inkl. Stundenrapport

8. Erhalte dein Geld. Wenn du alle benötigten Unterlagen eingereicht hast und alle Bedingungen erfüllst, überweist temptraining dir deinen Weiterbildungsbeitrag.

So erhälst du dein Geld von temptraining

Dieses Angebot läuft nicht über Coople, sondern komplett und direkt via temptraining – dem Weiterbildungsfonds für Temporärarbeitende. Du bezahlst die Kurskosten selbst und schliesst den Kurs komplett ab. Danach reichst du alle notwendigen Nachweise ein und der bewilligte Betrag wird dir von temptraining überwiesen.

Wann habe ich Anspruch auf Lohnausfallentschädigung?

Innerhalb von 12 Monaten ab Beginn deiner Weiterbildung kannst du Lohnausfallentschädigung beantragen, sofern ein effektiver Lohnausfall entsteht und du keine Leistungen von staatlichen Institutionen beziehst. Für Weiterbildungen werden pauschal CHF 250 pro Tag bzw. CHF 125 pro Halbtag ausgezahlt (maximal CHF 2250 pro Kalenderjahr).


Kontakt

Detailinformationen, Erklärvideos, Unterstützungsbeispiele und vieles mehr findest du unter www.temptraining.ch. Bei Fragen erreichst du temptraining unter 044 388 95 30 (Di/Do: 10-12 Uhr; Mi/Fr: 13.30-15.30 Uhr) oder unter info@temptraining.ch. Alternativ kannst du deine Fragen zum Thema temptraining auch an temptraining@coople.com senden.

Worauf wartest du noch? Sammele deine Stunden, suche dir einen Kurs aus und stelle deinen Antrag bei temptraining!

Viel Spass beim Weiterbilden!

Hat dies Ihre Frage beantwortet?