Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenHilfe für Coopler - Schweiz Was du sonst noch wissen musst
Was ist die Erwerbsausfallentschädigung für Diensteinsätze (z.B. Militär)?
Was ist die Erwerbsausfallentschädigung für Diensteinsätze (z.B. Militär)?

Erfahre mehr über die Erwerbsausfallentschädigung für Diensteinsätze und die Überprüfung deines Anspruchs bei der Ausgleichskasse.

J
Verfasst von Julie Freeman
Vor über einer Woche aktualisiert

Was ist die Erwerbsausfallentschädigung für Diensteinsätze?

Wenn du einen Diensteinsatz, beispielsweise Militärdienst, geleistet hast, hast du Anspruch auf eine Erwerbsausfallentschädigung.

Wann hast du Anspruch auf die Entschädigung?

Folgende Diensteinsätze werden entschädigt:

  • Militär bzw. schweizerische Armee (inkl. Rotkreuzdienst)

  • Zivildienst

  • Zivilschutz

  • Eidgenössische und kantonale Kaderbildungskurse von J+S (Jugend und Sport)

  • Jungschützenleiterkurse

Anmeldung für die Erwerbsausfallentschädigung für Diensteinsätze

  • Von deinem Rechnungsführer / deiner Rechnungsführerin der Armee, des Zivilschutzes oder Zivildienstes erhältst du für jeden Dienst eine EO-Anmeldung über die geleisteten Diensttage.

    • Wichtig, alle Seiten müssen enthalten sein und uns geschickt werden

  • Ergänze darauf alle Angaben zu deinen persönlichen Verhältnissen und leite es an payroll.ch@coople.com

  • Coople bestätigt den Lohn und leitet das Dokument an unsere Ausgleichskasse GastroSocial weiter

  • Unsere Ausgleichskasse berechnet, die dir zusteht und zahlt dir diesen Betrag direkt aus.

Falls du in der Ausbildung bist

Warst du in den letzten 12 Monaten vor dem Einrücken, während mindestens vier Wochen bzw. 20 Arbeitstagen oder 160 Arbeitsstunden erwerbstätig, wirst du als Erwerbstätige resp. Erwerbstätiger betrachtet. Dies kann gegebenenfalls zu einer höheren Entschädigung führen als bei Nichterwerbstätigen.

Falls du mehrere Arbeitgebende hast

  • Leite das Formular an deinen aktuellen Arbeitgebenden

  • Und verlange von den anderen Arbeitgebenden eine Lohnbescheinigung

  • Leite die Original-EO-Anmeldung inklusive aller Lohnbescheinigungen an die Ausgleichskasse eines Arbeitgebenden

Anmeldefrist

Der Anspruch auf den Erwerbsersatz erlischt mit dem Ablauf von 5 Jahren seit Beendigung des Dienstes bzw. J+S-Leiterkurs.

Du bist arbeitslos oder erbringst Kurzarbeit?

Falls du arbeitslos bist oder Kurzarbeit erbringst, wird entsprechend des Einkommens deiner letzten Anstellung entlohnt. Wenn die EO weniger bezahlt als die Arbeitslosenversicherung, kannst du als Dienstpflichtige/r die Differenz bei deiner Arbeitslosenkasse einfordern. Von dieser Möglichkeit ausgenommen sind Rekrutenschulen und Gradänderungsdienste.

Wie hoch ist die Entschädigung und wie setzt sich diese zusammen?

Die Gesamtentschädigung setzt sich zusammen aus der Grundentschädigung und, falls zutreffend, den Kinderzulagen.

Für Erwerbstätige beträgt die Grundentschädigung 80 Prozent des durchschnittlichen Einkommens vor den Diensteinsätzen, zuzüglich der Kinderzulagen. Die Gesamtentschädigung darf bei Erwerbstätigen das durchschnittliche Erwerbseinkommen vor den Diensteinsätzen, auf jeden Fall aber 220 Schweizer Franken pro Tag nicht übersteigen.

Wann wird die EO ausbezahlt?

Wenn dein Einsatz weniger als einen Monat dauert, erfolgt die Auszahlung der EO-Entschädigung in der Regel nach Beendigung des Dienstes; bei längeren Einsätzen nach zehn Tagen und anschliessend monatlich.

Was kannst du tun, wenn die EO-Anmeldung verloren geht?

Ohne EO-Anmeldung wird keine Entschädigung entrichtet. Bei einem verloren gegangenen Anmeldeformular stellt die zuständige Ausgleichskasse ein Ersatzformular aus. Schicke das Original-Dienstbüchlein via Post an unsere Ausgleichskasse GastroSocial und schreibe zusätzlich eine E-Mail an info@gastrosocial.ch und erkläre entsprechend, was du benötigst.

GastroSocial

Ausgleichs- und Pensionskasse

Buchserstrasse 1

5001 Aarau

Weitere Informationen findest du unter

Hat dies Ihre Frage beantwortet?